Schnelle medizinische Hilfe bei Notfällen in Waldenbuch und Steinenbronn

Sie sind gut ausgebildete Ersthelfer aus der Nachbarschaft: die First Responder oder auch Helfer vor Ort. Ihre Aufgabe ist es, im Ernstfall die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes zu überbrücken. Damit übernehmen die First Responder, die ausschließlich ehrenamtlich arbeiten, eine wichtige Funktion in der Rettungskette.

Unsere “Helfer-vor-Ort” leisten bei jährlich zwischen 300 und 400 Einsätzen in Waldenbuch und Steinenbronn Hilfe in Notsituationen (im Schnitt klingelt der Alarm ca. 1x pro Tag zu medizinischen Notfällen, Arbeits- und Verkehrsunfällen – immer dann, wenn ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn nach Waldenbuch alarmiert wird). 
Wir sind wir oft nach wenigen Minuten vor Ort und leisten die medizinische Hilfe, die mit dem Rettungsdienst bis zu 15 Minuten dauern kann, aber für eine optimale Versorgung wesentlich früher erfolgen sollte. Viele Leben können so durch unser Engagement jährlich gerettet werden und schwere Folgen eines Notfalls minimiert werden.

First Responder kommen immer dann zum Einsatz, wenn die ehrenamtlichen Helfer den Ort eines Notfalls schneller erreichen können als der Rettungsdienst oder aber, wenn das nächste Rettungsfahrzeug noch im Einsatz ist. Sofern die Helfer können, lassen sie ihr Alltagsgeschäft
liegen und fahren direkt zum Notfallort. Die Ehrenamtlichen übernehmen die Versorgung des Patienten, bis der Rettungsdienst eintrifft. Sie führen lebenserhaltende Sofortmaßnahmen wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung durch und betreuen die Patienten. Dabei steht jedem First Responder eine komplette Notfallausrüstung zur Verfügung. Vor Ort arbeiten wir Hand in Hand mit dem Rettungsdienst und Unterstützen diesen regelmäßig z.B. beim Transport des Patienten oder entlasten durch die Abholung des Notarztes aus dem Rettungshubschrauber.

Das HvO-Fahrzeug des DRK Waldenbuch als Zubringer für den Notarzt aus dem Rettungshubschrauber

Im Einsatz für Waldenbuch und Steinenbronn

Um die Anzahl der Einsätze, bei denen kein ehrenamtlicher Helfer zu Verfügung steht, möglichst gering zu halten, haben die DRK Ortsvereine
Steinenbronn und Waldenbuch vor einiger Zeit für diesen Zweck eine gemeinsame Einsatzgruppe gegründet. Es ist daher durchaus möglich,
dass z.B. bei einem Notfall in Steinenbronn Helferinnen und Helfer und auch Einsatzfahrzeuge aus Waldenbuch oder umgekehrt anwesend sind.

Ausbildung der First Responder

Die ehrenamtlichen Lebensretter legen einen Erste Hilfe Kurs mit 8 Doppelstunden sowie eine Sanitätsausbildung mit 64 Stunden ab. Darüber hinaus erhalten sie eine Schulung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und eine Einweisung in die Frühdefibrillation. Während ihrer Ausbildung sammeln die First Responder praktische Erfahrungen im Rettungswagen, auch danach bilden sie sich stets fort. Viele unserer Helfer arbeiten hauptberuflich oder nebenamtlich im Rettungsdienst und bringen ihr Wissen und ihre Erfahrungen in unsere HvO-Gruppe ein.

Wie läuft so ein EInsatz für die Helfer-vor-Ort ab?

Der DRK-Ortsverein Ammerbuch zeigt, wie ein typischer Einsatz für die Helfer vor Ort abläuft